Aktualisierung unserer Geschäftsbedingungen

Diese Seite fasst die neuesten Änderungen zusammen, die an unseren Geschäftsbedingungen vorgenommen wurden.

Geschäftsbedingungen

6. Januar 2014, Aktualisierungen zur Version vom 26. September 2013:
Wir haben einige Änderungen vorgenommen, die sich auf Evernote-Punkte beziehen. Wir haben verdeutlicht, wie wir mit abgelaufenen bzw. verfallenen Punkten verfahren, haben auf möglicherweise anfallende, nach dem Gesetz zu entrichtende Steuern hingewiesen, die im Zusammenhang mit über Punkte erfolgten Käufen auf den Nutzer zukommen können, und deutlich gemacht, dass bestimmte, mithilfe von Punkten erhaltene Belohnungen nicht übertragbar sind. Des Weiteren haben wir Änderungen an den Bedingungen für Evernote Market vorgenommen, die sich auf die Erweiterung der Market-Verfügbarkeit in anderen Regionen beziehen. Außerdem wurden einige redaktionelle, den Inhalt nicht berührende Änderungen gemacht.

26. September 2013, Aktualisierungen zur Version vom 1. März 2013:
Wir haben neue Bedingungen eingeführt, die sich auf die kommerziellen Transaktionen beziehen, die im Evernote Market stattfinden. Dafür mussten ein komplett neuer Abschnitt (Evernote Market) eingerichtet und die Modifizierungen einer ganzen Reihe weiterer Bedingungen aufeinander abgestimmt werden. Außerdem beschreiben wir, mit welchem Evernote-Unternehmen ein Kunde des Evernote Markets einen Vertrag abschließt, da sich dies vom Erwerb von Evernote-Dienstabonnements unterscheiden kann. Darüber hinaus haben wir eine ganze Anzahl weiterer Änderungen vorgenommen, durch die in vorherigen Versionen vorhandene Informationen deutlicher dargestellt werden.

Evernote Business-Vereinbarung

29. April 2013, Aktualisierungen zur Version vom 1. März 2013:
Wir haben Abschnitt 3 der Vereinbarung etwas erweitert, um darauf hinzuweisen, dass Benutzer von Evernote Business sicherstellen müssen, dass ihre Nutzung des Dienstes den anwendbaren Gesetzen zum Schutz bestimmter Aufzeichnungen und Daten bezüglich Gesundheit und Finanzen entspricht. Abschnitt 9 haben wir um die Anforderung erweitert, dass Benutzer von Evernote Business dafür verantwortlich und verpflichtet sind, alle erforderlichen Genehmigungen von Eltern oder Erziehungsberechtigten Minderjähriger einzuholen, bevor sie Minderjährigen die Nutzung ihres Evernote Business-Kontos gestatten. Darüber hinaus regelt eine spezielle, zusätzliche Anforderung für Schulen in den Vereinigten Staaten die Nutzung des Evernote Business-Dienstes für Kinder unter 13 Jahren. Und wir haben Abschnitt 20.c. dahingehend modifiziert,dass bestimmte Benutzer in Regierungsbehörden der Vereinigten Staaten, die anderenfalls im Rahmen ihrer Amtstätigkeit (aufgrund staatlich verordneter Vertragsbedingungen) diesen Dienst nicht in Anspruch nehmen könnten, den Evernote Business-Dienst nutzen dürfen.

Nutzungsbedingungen

6. Januar 2014, Aktualisierungen zur Version vom 26. September 2013:
Wir haben mehrere Änderungen vorgenommen, die verdeutlichen, (i) dass wir das Recht haben, freigegebenen Inhalten, die gegen unsere Nutzungsbedingungen verstoßen, die Freigabe zu entziehen, oder diese Inhalte komplett zu entfernen; (ii) wie wir mit der Sammlung von Daten umgehen, die wir von außerhalb der USA wohnhaften Kindern erhalten und (iii) welche Auswirkungen das erweiterte Angebot der Market-Produkte weltweit auf die jeweiligen rechtlichen Bestimmungen haben. Außerdem wurden einige redaktionelle, den Inhalt nicht berührende Änderungen gemacht.

26. September 2013, Aktualisierungen zur Version vom 1. März 2013:
Wir haben einige Bereiche unserer Nutzungsbedingungen ergänzt, um der Einführung des Evernote Market Rechnung zu tragen. Wir haben die Sektion bezüglich der Nutzung des Evernote-Dienstes durch Kinder unter 13 Jahren geändert, da wir keine Abonnements für „gesponserte Gruppen“ mehr anbieten. Außerdem haben wir verdeutlicht, wie wir mit den Anforderungen bezüglich der Einholung elterlicher Zustimmung unter dem für unsere Benutzer in den USA relevanten Children’s Online Privacy Protection Act (COPPA) umgehen. Wir haben den Text verständlicher gemacht, in dem erklärt wird, welche Arten von Informationen Administratoren von Konten des Evernote Business-Dienstes bezüglich der Mitglieder ihrer Evernote Business-Konten erhalten, und wir haben einen Link zu einer Seite für häufig gestellte Fragen eingerichtet, sodass wir diese Informationen von Zeit zu Zeit aktualisieren können. Für Nutzer des Evernote-Dienstes in Kalifornien haben wir einen neuen Abschnitt eingefügt, der die Telefonnummer und die Adresse der „Complaint Assistance Unit“ der „Division of Consumer Services“ des „Department of Consumer Affairs“ enthält. Schließlich haben wir noch eine Reihe anderer Änderungen vorgenommen, um Informationen aus der vorherigen Version klarer darzustellen.

Datenschutzrichtlinie

12. Februar 2014, Aktualisierung der Version vom 6. Januar 2014:
Wir haben unsere Datenschutzrichtlinie aktualisiert, um darauf hinzuweisen, dass wir Cookies verwenden werden, um Werbung für sachbezogene Evernote-Produkte und -Dienste für solche Besucher bereitzustellen, die sich zuerst bestimmte Seiten von Evernote.com ansehen und dann zu bestimmten Websites von Drittanbietern wechseln. Wir haben den Abschnitt „Wie sicher sind meine Daten“ wieder um einige Passagen ergänzt, die in der früheren Version unserer Datenschutzrichtlinie enthalten waren, im Update vom 6. Januar jedoch versehentlich weggelassen wurden.

6. January 2014, Aktualisierungen zur Version vom 26. September 2013:
Wir haben mehrere Änderungen vorgenommen, die Folgendes verdeutlichen: (i) die Art, wie wir bestimmte Gerätekennungen sammeln; (ii) wie unsere Web Clipper- und Clearly-Browsererweiterungen Daten sammeln und (iii) unsere Richtlinien bezüglich der Sammlung von Daten, die wir von außerhalb der USA wohnhaften Kindern erhalten. Des Weiteren sind Informationen hinzugekommen, die erklären, wie Plugins, die von Fremdfirmen in den Dienst eingebracht werden, wie etwa die „Gefällt mir“-Buttons von Facebook (die wir „Social-Media-Features“ nennen), Informationen über die Nutzer sammeln können. Außerdem wurden unsere Sicherheitsinformationen aktualisiert.

26. September 2013, Aktualisierungen zur Version vom 1. März 2013:
Wir haben etliche Bereiche unserer Datenschutzrichtlinie um neue Informationen erweitert, die erläutern, wie die beim Einkauf unserer Benutzer im Evernote Market gesammelten Informationen benutzt und offengelegt werden. Wir haben eine Erklärung hinzugefügt, die aufzeigt, wer als Datenkontrolleur für unsere Evernote-Dienst-Benutzer in der Europäischen Union und der Schweiz fungiert. Wir informierten unsere Evernote Market-Kunden in Japan, dass wir den Market betreffende Informationen über in Japan getätigte Käufe mit einem Wiederverkäufer/Fulfilment-Partner als Drittem gemeinsam nutzen. Außerdem informierten wir Benutzer, die einen Gutscheincode einlösen, dass wir dann die einzigartige Gerätekennung für ihre Hardware oder eine Telefonnummer erhalten können. Diese Informationen verwenden wir, um solche Werbeangebote zu bearbeiten oder um den Benutzern bei der Kontoverifizierung zu helfen.Darüber hinaus haben wir eine ganze Anzahl weiterer Änderungen vorgenommen, durch die in vorherigen Versionen vorhandene Informationen deutlicher dargestellt werden.

Richtlinien für Benutzer

26. September 2013, Aktualisierungen zur Version vom 1. März 2013:
Wir haben die Richtlinien für Benutzer aktualisiert, um noch deutlicher zu machen, dass die Benutzer rechtlich für die Einhaltung der für sie geltenden örtlichen Gesetze verantwortlich sind, wenn sie den Evernote-Dienst benutzen. Dies wurde bereits in unseren Nutzungsbedingungen festgehalten, aber wir wollten sichergehen, dass dies auch aus unseren Richtlinien für Benutzer klar hervorgeht.

IP Compliance-Programm

1. März 2013, Aktualisierungen zur Version vom 4. Dezember 2012:
Wir haben die Kontaktdaten unseres neuen Unternehmens in Brasilien hinzugefügt.

Informationen zu Cookies

12. Februar 2014, Aktualisierung der Version vom 29. Januar 2014:
Wir haben ergänzende Beschreibungen der Cookies hinzugefügt, durch die wir nicht persönlich mit den Benutzern in Verbindung zu bringende Informationen über deren Besuche auf bestimmten Seiten von Evernote.com sammeln. Diese Informationen dienen der Bereitstellung von Werbung für sachbezogene Evernote-Produkte und -Dienste, wenn sich die Benutzer auf Websites bestimmter Drittanbieter befinden. Wir haben außerdem Informationen eingefügt, wie Benutzer die Verwendung dieser Cookies ablehnen können.

29. Januar 2014, Aktualisierung der Version vom 6. Januar 2014:
Wir haben den Abschnitt über Performance-Cookies aktualisiert, um die Verwendung von Google Analytics in unseren Desktop-Clients zu beschreiben.

6. January 2014, Aktualisierungen zur Version vom 1. März 2013:
Wir haben unsere Seite aktualisiert, um anzuzeigen, dass wir keine Marketo-Cookies, sondern Silverpop-Cookies benutzen. Außerdem haben wir die auf unseren Webseiten verfügbaren Social-Media-Features aktualisiert und die Liste mit den Plugins von Drittanbietern um die Plugins ergänzt, die auf unseren auf Russisch und Japanisch verfügbaren Websites zu finden sind.

Rechte für Anwendungen anderer Hersteller

1. März 2013, Aktualisierungen zur Version vom 4. Dezember 2012:
Wir haben unsere Erklärungen etwas erweitert, die beschreiben, wie OAuth-Rechte mit unseren Anwendungen funktionieren. In den Beschreibungen wird auch erklärt, auf welche Arten von Daten die Anwendungen anderer Hersteller zugreifen dürfen, wenn Nutzer diesen Anwendungen Dritter per OAuth-Prozess den Zugang zu ihren Evernote-Konten gestatten.

turn yahoo Quantcast bizo