Neues von Evernote

Evernote präsentiert neue Funktionen und Tarife für die persönliche und berufliche Produktivität

Die Einführung neuer Abo-Tarife, Aufgaben- und Kalenderfunktionen sowie zusätzliche Widgets für die Start-Ansicht bereichern die Evernote-Apps und ermöglichen es den Nutzern, mehr zu erreichen

Redwood City, Kalifornien (USA), 21. Juli 2021Evernote, das Unternehmen hinter der gleichnamigen Produktivitäts-App, mit deren Hilfe du dir alles merken und alles erreichen kannst, führt mit dem heutigen Tag eine Reihe neuer Funktionen und neu strukturierter Abo-Tarife ein, die es Nutzern einfacher denn je machen, ihre Arbeitsabläufe effektiv zu verwalten und ihren Alltag zu organisieren. Die neu eingeführten Aufgabenfunktionen, das Einbinden von Google Kalendern in Evernote und die neuen Widgets für die Start-Ansicht statten die Notizanwendung zusätzlich zu ihren Kernfunktionen mit einem Turbo-Boost aus, der allen zu erledigenden Dingen den nötigen Kontext verschafft. Notizen werden handlungsaktiv, Termine und Aufgaben lassen sich einfacher im Blick behalten und wichtige Inhalte werden in einer klar strukturierten Übersicht präsentiert.

Seit der Umstrukturierung der Plattform im September 2020 hat Evernote laufend neue Funktionen und Verbesserungen für seine Produkte eingeführt, von der Start-Ansicht im Januar bis zu den Aufgabenfunktionen im Juni (als Early Access-Phase). Mit dem heutigen offiziellen Release der Aufgabenfunktionen, der Einbindung von Google Kalender und den erweiterten Fähigkeiten der Start-Ansicht in Kombination mit den umstrukturierten Abo-Tarifen kann sich jeder Nutzer ganz einfach das für ihn am besten geeignete Evernote zusammenstellen – ganz egal, was er zu erreichen versucht.

„Während der heutige Tag in Bezug auf unsere Mission einen weiteren bedeutender Schritt nach vorne darstellt, stehen diese neuen Funktionen und Tarife gemeinsam für einen größeren Wandel: eine erweiterte Definition des grundlegenden Nutzwerts von Evernote“, sagte Ian Small, CEO von Evernote. „Um unser ursprüngliches Versprechen zu erfüllen, dir als externe Gehirnerweiterung zu dienen, bewegen wir uns in eine Richtung, die dir dazu verhilft, nützliche Verknüpfungen herzustellen zwischen den Inhalten, die du gerade benötigst, den Zeitpunkten, wann du sie benötigst, und den Tätigkeiten, die du mit ihnen zu erledigen hast. Wir werden weiterhin als Partner in deinem Prozess agieren, dich in deiner Arbeitsweise zu unterstützen, und dir dabei helfen, dich auf die Dinge zu konzentrieren, die notwendig sind, um deine individuellen Ziele zu erreichen.“

Aufgabenfunktionen in Evernote

Durch die Möglichkeit, handlungsaktive Aufgaben direkt in Notizen erstellen und von einer einheitlichen Ansicht aus verwalten zu können, schließt Evernote die Lücke zwischen dem, was Nutzer zu erledigen haben, und den Informationen, die sie dafür benötigen. Mit der heutigen Produkteinführung können Aufgaben nun anderen Evernote-Nutzern zugewiesen werden und bald auch beliebigen anderen Nutzern, die über eine E‑Mail-Adresse verfügen – unabhängig davon, ob die jeweilige Person Evernote verwendet oder nicht. Ursprünglich im Juni im Rahmen einer Early Access-Phase eingeführt, stehen die Aufgabenfunktionen nun der allgemeinen Öffentlichkeit auf allen unterstützten Plattformen zur Verfügung.

Google Kalender in Evernote

Nutzer können jetzt Google Kalender-Konten in Evernote einbinden und dadurch nahtlos Notizen für Meetings und sonstige Termine erstellen, verlinken und wiederfinden. Durch die Einbindung von Google Kalender in Evernote zeichnen Notizen, die mit Terminen verlinkt sind, ein umfassenderes Bild davon, was genau wann und warum geschehen ist. Ideen, Entscheidungen und Aktionspunkte bleiben mit den Personen, Orten und Aktivitäten verbunden, auf die sie zurückzuführen sind – ohne zusätzlichen Aufwand. Und das anpassbare Kalender-Widget in der Start-Ansicht hilft Nutzern dabei, im Fluss zu bleiben, ohne Evernote verlassen zu müssen, wobei es gleichzeitig den Vorgang erleichtert, relevante Notizen zu erstellen und auf sie zuzugreifen.

Start-Ansicht in Evernote

Bei der im Januar eingeführten Start-Ansicht handelt es sich um eine strukturierte Ansicht, die die für den Nutzer relevanten Inhalte in den Vordergrund rückt, damit sie den Überblick über ihren Tagesablauf behalten, ohne sich überfordert zu fühlen. Mit dem heutigen Release sorgen neue Anpassungsmöglichkeiten für die Start-Ansicht bei den Nutzern für ein aufgefrischte Evernote-Erlebnis von der ersten Minute an, in der sie die Anwendung öffnen. Die Neuerungen umfassen neben neuen Widgets für Aufgaben und Google Kalender auch die Möglichkeit, mehrere Widgets für angeheftete Notizen und Kurznotizen hinzufügen (und die Farbe und den Titel der Widgets ändern) zu können, sodass die Start-Ansicht perfekt an die Arbeits- und Denkweise des Einzelnen angepasst werden kann.

Neue Abo-Tarife

Im Zuge der heutigen Ankündigung werden zudem alle neuen und altbekannten Funktionen und Produktmerkmale von Evernote neu strukturiert in folgenden vier einfach nachvollziehbaren Abo-Tarifen angeboten:

  • Evernote Personal: Das günstigste unserer kostenpflichtigen Angebot für anspruchsvolle Einzelnutzer wurde auf der Basis von Evernote Premium entwickelt, umfasst aber neue Möglichkeiten für Nutzer, Ordnung in ihren Tag zu bringen. Dank der umfangreichen Aufgabenfunktionen, neuen Widgets für die Start-Ansicht sowie der einfachen Einbindung eines Google Kalender-Kontos unterstützt Evernote Personal die Anwender dabei, sich auf die Aktivitäten und Inhalte zu konzentrieren, die sie benötigen, um ihr eigenes Leben, den Haushalt und ihre Familie auf Kurs zu halten.
  • Evernote Professional: Der neue Tarif Evernote Professional richtet sich an ambitionierte Poweruser vom Typus „keine halben Sachen“, die beruflich und privat eine wahre Datenflut zu bewältigen haben. Zusätzlich zu sämtlichen Produktmerkmalen von Evernote Personal, hat Evernote Professional zuweisbare Aufgaben, die Einbindung mehrerer Google Kalender-Konten, weitergehende Anpassungsmöglichkeiten der Start-Ansicht sowie neue, erweiterte Suchoptionen zu bieten, die sowohl bei der Arbeit als auch zu Hause zu einer gesteigerten Produktivität beitragen und den Nutzern ein optimales Anwendererlebnis verschaffen.
  • Evernote Teams: Das früher unter dem Namen Evernote Business bekannte Evernote Teams wurde speziell für die komfortable Zusammenarbeit von Personengruppen entwickelt, die eine gemeinsame Anlaufstelle benötigen, an der sie ihr kollektives Wissen miteinander teilen können. Alle heute neu vorgestellten Funktionen sind automatisch Bestandteil von Evernote Teams und verschaffen damit auch unseren Bestandskunden von Evernote Business unmittelbar einen neuen Nutzwert.
  • Evernote Free: Die unglaublich leistungsfähige und hochgeschätzte kostenlose Option von Evernote bleibt der ursprünglichen Mission, sich einfach alles zu merken, treu, indem sie es den Nutzern ermöglicht, alle wichtigen Inhalte zu sammeln und zu verwalten. Evernote Free wird auch weiterhin um intelligente, maßgeschneiderte Aspekte ergänzt werden, die neuen Nutzern zu einem schnellen Einstieg verhelfen und bestehende Nutzer dabei unterstützen, noch mehr zu erreichen.

„Jeder Mensch tickt anders und erledigt Dinge auf seine eigene Weise – und unsere jüngste Entwicklung und unsere sich entfaltende Mission haben uns die Gelegenheit gegeben, diesen Umstand zu berücksichtigen“, sagte Michele Don Durbin, Senior Vice President of Marketing bei Evernote. „Die neuen Tarife sorgen dafür, dass für jeden etwas dabei ist. Ob man nun besser organisiert sein und wichtige Inhalte besser im Blick behalten möchte, Ordnung in das alltägliche Chaos bringen möchte oder die eigene Effizienz am Arbeitsplatz steigern möchte – die neuen Tarife von Evernote stellen einen weiteren Schritt dar, um unseren Nutzern dabei zu helfen, ihre Wohlfühloase der Produktivität zu finden.“

Um in den Genuss der neuen Möglichkeiten mit den Aufgabenfunktionen, der Start-Ansicht und der Google Kalender-Integration zu kommen, müssen Nutzer die Evernote-Version auf ihren Geräten auf den neuesten Stand bringen. Nutzer von Evernote Premium, die den aktuellen Abonnementspreis bezahlen, werden zum gleichen, bisher von ihnen gezahlten Preis automatisch auf den neuen, umfangreichere Tarif Evernote Personal umgestellt. Bestandskunden von Evernote Basic und Evernote Business behalten ihren lediglich umbenannten Tarif zum gleichen, bisher von ihnen gezahlten Preis bei. Bestandskunden von Evernote Plus sowie Bestandskunden von Evernote Premium, die ihr Abonnement zu einem alten, nicht mehr gültigen Preis abgeschlossen haben, behalten ihren aktuell bestehenden Tarif ohne Preiserhöhung bei.

###

Über Evernote

Evernote hat es sich zur Aufgabe gemacht, dich dabei zu unterstützen, dir alles zu merken und alles zu erreichen. Unsere Anwendungen bzw. Apps zielen darauf ab, ein nützlicher Partner bei deinen Vorhaben zu sein, der es dir leicht macht, alle Arten von Inhalten zu sammeln und zu organisieren, die wichtig sind, um dein persönliches und berufliches Leben auf Kurs zu halten und deine Produktivität zu steigern, damit du mehr erreichen kannst. Evernote ist ein unabhängiges, internationales Unternehmen in Privatbesitz mit seinem Hauptsitz in Redwood City, Kalifornien (USA), das mehr als 250 Millionen Kunden auf der ganzen Welt dabei hilft, sich auf die wirklich wichtigen Dinge zu konzentrieren. Weiterführende Informationen findest du unter https://evernote.com/about-us.

Mit Evernote lassen sich Aufgaben effektiv und mühelos organisieren.

Kostenlos registrieren