40% off Evernote Personal. Limited time offer.

Spare 40 % auf das brandneue Evernote Personal. Angebot endet am 03.10.

Jetzt abonnieren

Neues von Evernote

Aufgaben: Ein weiterer Schritt in der Entwicklung von Evernote wurde abgehakt

Die Geschichte von Evernote beginnt mit drei Worten: „Merke dir alles“. Aus der Idee einer Software als Erweiterung des menschlichen Gehirns entstanden, gab uns diese Mission eine langfristige Strategie vor und lenkte sie unsere Entscheidungsfindungsprozesse. Sie führte zu einem Produkt, das dir dabei hilft, Inhalte aus nahezu jeder Quelle zu erfassen und zu organisieren – egal ob es darum geht, Notizen zu machen, Webseiten zu clippen, Dokumente zu scannen oder E‑Mails an Evernote weiterzuleiten.

Aber während Millionen von Nutzern wie du die größere Vision von Evernote begrüßt haben, haben sie uns auch gezeigt, dass „merke dir alles“ heute nicht mehr ausreicht. Sich Dinge zu merken macht nur einen Teil der täglichen Flut an Informationen aus. Es sind auch Prioritäten zu verwalten, Aufgaben zu erledigen und Entscheidungen zu treffen. Eine Erweiterung des Gehirns sollte dich bei all diesen Dingen unterstützen.

Aus diesem Grund haben wir zunehmend über Evernote als ein Instrument gesprochen, um sich alles zu merken … und alles zu erreichen. Denn Evernote geht über das reine Merken hinaus und hilft dir, deinen Tag zu bewältigen, sinnvolle Ergebnisse zu erzielen und die Dinge zu erreichen, die dir am wichtigsten sind.

Heute ermöglichen wir euch den vorzeitigen Zugang zu unseren neuen Aufgabenfunktionen. Mit den Aufgabenfunktionen betritt Evernote eine neue Welt, in der Inhalte mit Aufgaben verschmelzen, neben dem Merken auch das Erledigen unterstützt wird und du mehr Kontrolle über deinen Tag und dein Leben erhältst.

Die Unterstützung von Aufgaben in Evernote stellt umfangsmäßig zwar eine große Veränderung dar, sollte aber keine große Überraschung sein. Immerhin verlassen sich bereits über 40 % unserer Nutzer auf Evernote, um den Überblick über ihre To‑do-Listen zu behalten, sich daran erinnern zu lassen, wann etwas erledigt werden muss, und um ihr Arbeitspensum zu verwalten. Und ein noch größerer Anteil unserer Nutzer hat uns signalisiert, in Erwägung zu ziehen, Evernote auch für das Aufgabenmanagement zu verwenden, wenn wir dies nur besser unterstützen würden. Lange Zeit musstet ihr euch eure eigenen kreativen Lösungen ausdenken, um eure Prozesse in Evernote abzubilden. Es ist an der Zeit für eine bessere Lösung.

Wir sind davon überzeugt, dass wunderbare Dinge geschehen können, wenn Notizen und Aufgaben zusammenkommen, weil der vollständige Kontext für die meisten deiner Aufgaben bereits in deinen Evernote-Inhalten vorhanden ist. Wir hätten die Aufgabenverwaltung als getrenntes Problem angehen können, das am besten mit einem nachträglich anmontierten Aufgabenmanager gelöst wird. Aber deine Notizen bringen deine Aufgaben hervor. Und deine Aufgaben bringen deine Notizen hervor. Ganz gleich, ob es sich um die Notizen des letzten Meetings, die PDF‑Datei eines Angebots oder das Whiteboard-Foto des letzten Brainstormings handelt – unserer Ansicht nach musst du umso weniger Reibungsverluste in deinen Arbeitsabläufen in Kauf nehmen, je enger die Integration zwischen Notizen und Aufgaben ist.

Das Zusammenführen von Notizen und Aufgaben ergibt Sinn, weil es deine vorhandenen Notizen noch nützlicher macht und sich auf ganz natürliche Weise in die Welt von Evernote integriert. Es bedeutet, dass du Ideen für zukünftige Handlungen notieren kannst, ohne deinen Fokus auch nur für einen Moment zu unterbrechen – und ohne später den Überblick über diese Aufgabe zu verlieren. Es bedeutet, dass deine nächste Brainstorming-Sitzung nahtlos an die Entscheidungen und der Kreativität der vorangegangenen Sitzung anschließen kann. Und es bedeutet, dass du deine nächste Deadline nicht verpasst, weil Evernote dich daran erinnert, wann die Abgabe ansteht und dir die relevanten Notizen präsentiert.

Die Aufgabenfunktionalität in der Early Access-Phase ist ein weiterer großer Schritt vorwärts auf unserem Weg, alles mit Evernote erreichen zu können. Aber sie ist nur einer von mehreren Schritten, die sich noch in Entwicklung befinden. Jeder Schritt wird es unseren Nutzern leichter machen, eine Welt mit zunehmender Komplexität zu meistern. Jeder Schritt wird es unseren Nutzern leichter machen, die verschiedenen Stränge zusammenzuführen, die das Fundament unseres modernen digitalen Lebens bilden.

Erst vor wenigen Monaten haben wir den ersten dieser Schritte unternommen und die Start-Ansicht eingeführt, eine effizientere Möglichkeit, um auf deine wichtigsten Inhalte zuzugreifen und dich in ihnen zurechtzufinden. Mit der jetzt eingeläuteten Early Access-Phase für die Aufgabenfunktionalität rückt die Start-Ansicht noch stärker in den Fokus. Stell dir die Start-Ansicht als eine Steuerungszentrale vor, die nicht nur deine Inhalte, sondern auch deine Pläne und Handlungen umfasst. Wir arbeiten bereits daran, diese Vorstellung in die Tat umzusetzen, indem wir die Start-Ansicht und Aufgabenfunktionalität mit einer Reihe von Verbesserungen weiter zusammenwachsen lassen, um die Start-Ansicht zu einem noch besseren Instrument zu machen, deinen Tag in Evernote zu beginnen.

Dies alles wurde möglich durch die robustere, flexiblere Infrastruktur- und Codebasis und die komplett überarbeiteten Apps, in die wir in den vergangenen zwei Jahren investiert haben und an deren Optimierung wir auch weiterhin arbeiten. In den kommenden Wochen und Monaten werden wir uns auf euer gemeinsames Feedback verlassen, um zu ermitteln, welche Bereiche der Aufgabenfunktionalität am besten angenommen werden und welche noch einer Überarbeitung bedürfen, während wir weiterhin Fehler beheben, die Leistung der Kernanwendung verbessern und den Rest des Produkts vorantreiben.

Uns war schon immer bewusst, dass nicht Evernote selbst entscheidend ist, sondern das, was du mit unserem Produkt tust – ganz egal, ob du dein eigenes Geschäft führst, ein Hobby pflegst oder versuchst, die Welt ein bisschen besser zu machen. Deine Vision, wie auch immer sie aussehen mag, ist einmalig. Unsere Vision bei Evernote bleibt unverändert: Wir wollen dir als externe Gehirnerweiterung dienen, ein Partner in deinem Prozess sein. Unsere Mission besteht darin, dir dabei zu helfen, dir alles zu merken und alles zu erreichen. Mit der jetzt eingeläuteten Early Access-Phase für die Aufgabenfunktionalität haben wir alle einen großen Schritt voran getan.

Mit Evernote lassen sich Aufgaben effektiv und mühelos organisieren.

Kostenlos registrieren